Unsere Sprachen

Heute leben etwas mehr als sieben Milliarden Menschen auf der Erde. Wir sprechen insgesamt ungefähr6.900 Sprachen, von denen über 2.000 auch eine Schriftform haben.

Da wir unsere Internetseite der Debatte über Regeln für die Meinungsfreiheit im Zeitalter des Internets und der Massenmigration gewidmet haben, haben wir es uns zum Ziel gesetzt, so viele wie möglich von Euch Internetnutzern zu erreichen. Daher haben wir öffentlich verfügbare Daten analysiert, um herauszufinden welche Sprachen im Internet am häufigsten verwendet werden. Wir haben uns auf 13 Sprachen festgelegt: Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Hindi, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Türkisch und Urdu.

Gestützt auf die besten verfügbaren Auswertung von Forrester Research und anderer Quellen schätzen wir, dass diese 13 Sprachen es mehr als 80% der zwei Milliarden Internetnutzer erlauben werden, unsere Inhalte zu lesen.

In der Übersetzung verlorengegangen?

Unser Team von Studenten der University of Oxford besteht aus Muttersprachlern in allen diesen Sprachen. Sie haben mühsam fast alle unserer Inhalte übersetzt. Dies war eine anspruchsvolle Aufgabe, was klar wird wenn man bedenkt, was für gewaltige kulturelle und semantische Unterschiede es hier zu überbrücken gilt. Wer möchte, kann in unseren “ In der Übersetzung verlorengegangen?”-Beiträgen zum Teamblog mehr darüber erfahren, wo es die größten Probleme gab. Weitere Kommentare zu diesem Thema sind ebenfalls willkommen.

Da unsere Mittel begrenzt sind, können wir nicht alle benutzergenerierten Inhalte auf der Seite übersetzen. Daher werden diese in ihrer ursprünglichen Sprache belassen. Ihr habt dann die Möglichkeit, diese Kommentare in eine unserer 13 Sprachen zu übersetzen, indem ihr den Google Translate-Button drückt. Ihr solltet dadurch einen groben Eindruck davon bekommen, was andere Nutzer geschrieben haben. Jedoch sind mit dieser Funktion keine genauen Übersetzungen möglich.

Wer eine ungefähre Übersetzung unserer Inhalte in eine Sprache wünscht, die nicht zu unseren 13 gehört, kann diese wahrscheinlich ebenfalls finden. Hierfür bitte den Chrome Browser öffnen oder herunterladen und dann dieses Video ansehen. Wessen Computer für Google Chrome nicht geeignet ist, der kann auch jegliche Textstelle auf der Seite kopieren und bei Google Translate einfügen und übersetzen lassen.

Die Programmierer

Hinter den Kulissen haben unser Webdesigner Simon Dickson und sein Team den Grundgedanken der Debatte zur Meinungsfreiheit auch durch bahnbrechende neue Computerprogramme zum Ausdruck gebracht. Die Programme, die unsere vielsprachige Internetseite erst ermöglichen, gibt es nun kostenlos zum Download.

Simon schreibt:

“Meine Kollegen und ich arbeiten seit Jahren eigentlich nur noch mit WordPress. Als wir dieses Projekt begannen, wussten wir daher, dass mehrsprachige Inhalte nicht zu den Stärken von WordPress zählen.

Mehrere Anwendungen für die Übersetzung ganzer Seiten hatten sich zwar schon seit langem etabliert, jedoch hatte keine davon mit der Weiterentwicklung des Kernproduktes von WordPress mitgehalten. Daher trafen wir schließlich die recht mutige Entscheidung, als Teil dieses Projektes unser eigenes Programm hierfür zu entwickeln.

Die Ausführung von Prinzip 1 bezieht sich ja ganz explizit darauf, dass jeder ein Recht hat, seine eigene Sprache zu sprechen. Deshalb fühlten wir uns verpflichtet, dies auch auf der Website zu gewährleisten. Und ganz im Geiste des von WordPress verfolgten Open Source-Prinzips stellen wir unsere Programme der WordPress-Community kostenlos zur Verfügung.”

print Print picture_as_pdf PDF

Kommentieren Sie in einer Sprache Ihrer Wahl

Was fehlt noch?

Haben wir etwas Wichtiges ausgelassen? Brauchen wir ein 11. Prinzip? Oder fehlt ein aufschlussreiches Fallbeispiel? Lest die Vorschläge anderer Nutzer hier, und fügt Eure eigenen hinzu.

Machen Sie mit.

Das Projekt „Debatte zur Meinungsfreiheit“ ist ein Forschungsprojekt des Dahrendorf Programme for the Study of Freedom am St Antony's College an der Universität von Oxford.

Die Universität von Oxford