Community standards

Wie offen dürfen wir eigentlich auf einer Webseite, die der Debatte über Meinungsfreiheit gewidmet ist, über Redefreiheit diskutieren? Natürlich wollen wir, dass jeder Besucher sich auf unsere Seite so offen und ungehindert wie möglich ausdrücken kann – selbst wenn Umstrittenes diskutiert wird. Gleichzeitig wollen wir verhindern, dass diese Forum dazu missbraucht wird über alles mögliche ohne Sinn und Zusammenhang zu schwadronieren, oder um es für Werbung, Spam und Betrug zu nutzen. Unter solchen Umständen käme hier keine Diskussion zu stande. Freiheit ist nicht Anarchie. Und eine globale Debatte zur Meinungsfreiheit ist nicht mit globaler Schwatzsucht zu verwechseln.

Hier soll ein Raum entstehen, in dem jeder sich eingeladen fühlen soll sich einer offenen, produktiven und zivilisierten Debatte anzuschließen. Es existieren allerdings Gesetze die wir befolgen müssen, auch wenn vielleicht einige unter uns deren Sinnhaftigkeit auf dieser Seite in Frage stellen werden. In den folgenden Abschnitten erklären wir unsere Community Standards, an welche sich alle Nutzer dieser Seite zu halten haben, und an denen sich unsere Moderatoren bei eventuellen Eingriffen in die Diskussion orientieren. Schon das Nachdenken über diese Standards ist in sich eine Übung im Abwägen berechtigter Einschränkungen der Redefreiheit.

Standhafte Höflichkeit. Im Sinne unseres vierten Prinzips („Wir sprechen offen und mit Höflichkeit und Respekt über jegliche Art von Unterschieden zwischen Menschen“) und im Geiste des ganzen Unterfangens wollen wir, dass alle sich Teilnehmer zu all jenen Themen äußern können, welche für eine Debatte über Meinungsfreiheit von Bedeutung sind. Außerdem sind wir der Meinung, dass dies nur dann möglich ist – und das gilt besonders für eine Unterhaltung, die zwischen verschiedenen Kulturen, Kontinenten und in diversen Sprachen stattfindet – wenn ein gewisses Niveau von Höflichkeit besteht. Die Schmerzgrenze der Höflichket variiert allerdings erheblich. Besonders wenn es um Parodien, Satiren oder Karikaturen geht, ist sie mitunter sehr hoch angelegt. Deswegen sprechen wir von „standhafter Höflichkeit.“

Das Gesetz. Die Universität Oxford befindet sich in Großbritannien und unterliegt daher englischer und walisischer Rechtsprechung. Entsprechend müssen alle Inhalte, die Ihr hier preisgebt, dem hier geltenden Recht entsprechen. Da diese Webseite prinzipiell weltweit zugänglich ist, sollte Ihr Euch darüber im Klaren sein, dass Ihr auch nach der Rechtsprechung anderer Länder haftbar gemacht werden könntet.

Um uns auf Inhalte aufmerksam zu machen, die von den Besuchern dieser Homepage erstellt wurden und welche den hier dargelegten Community Standards widersprechen, klickt auf die Schaltfläche „Report“, und/oder sendet uns eine Email an report@freespeechdebate. Sobald Inhalt von Euch gemeldet wird, entscheidet die Universität, ob eine Verletzung der Community Standards vorliegt und handelt dementsprechend.

Um das gewünschte Niveau von Offenheit, Relevanz und standhafter Höflichkeit im Rahmen des Gesetzes zu erreichen, können wir folgende Inhalte entfernen:

  • Anstiftung zu Gewalt.
  • Persönliche Beschimpfungen und Diffamierung, einschließlich Drohungen, flame-wars und trolling.
  • Aufrufe zur Diskriminierung aufgrund von Rasse, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter, Behinderung, Nationalität oder ethnischer Herkunft.
    Pornographie.
  • Die Verletzung der Privatsphäre anderer oder des Datenschutzes.
  • Das betrügerische Auftreten als jemand anderes, oder Versuche die eigene Identität oder Assoziierung mit jeglicher Person oder Organisation falsch darzustellen.
  • Verletzungen des Urheberrechts, des Datenbankenherstellerrechts, von Markenrechten oder ähnlicher Rechten am geistigen Eigentum.
  • Kommerzielles und/oder werbendes Material, einschließlich Spam.
  • Material welches Missachtung des Gerichts darstellen könnte.

Die Universität halt sich das Recht vor diese Community Standards jederzeit durch Abänderungen auf dieser Seite zu ändern. Bitte seht Euch auch die folgenden links an: Copyright and attribution policy.Privacy. Accessibility.

picture_as_pdf Create PDF

Kommentieren Sie in einer Sprache Ihrer Wahl

Was fehlt noch?

Haben wir etwas Wichtiges ausgelassen? Brauchen wir ein 11. Prinzip? Oder fehlt ein aufschlussreiches Fallbeispiel? Lest die Vorschläge anderer Nutzer hier, und fügt Eure eigenen hinzu.

Machen Sie mit.

Das Projekt „Debatte zur Meinungsfreiheit“ ist ein Forschungsprojekt des Dahrendorf Programme for the Study of Freedom am St Antony's College an der Universität von Oxford.

Die Universität von Oxford